Dr. Oliver Wuensch
Partner
 // . //  Unser Team // Oliver Wunesch

Dr. Oliver Wünsch ist Partner im Zürcher Büro von Oliver Wyman. Nach einem Karrierestart bei einer globalen Investmentbank war er während und nach der Finanzkrise Strategiechef der damals neugegründeten Eidg. Finanzmarktaufsicht FINMA und dort mitverantwortlich für umfangreiche Finanzmarktreformen, namentlich dem «Too big to Fail»-Paket, Basel III sowie den Initiativen im Bereich Produkte- und Marktverhaltensregulierung und Finanzmarktinfrastruktur. Zudem nahm er für die Schweiz Einsitz im Basler Ausschuss für Bankenaufsicht sowie dem Finanzstabilitätsrat (FSB) und verantwortete die Beziehungen der FINMA zu ausländischen Behörden sowie der EU-Kommission. 

Zum Höhepunkt der Eurokrise trat er in den Stab des Internationalen Währungsfonds (IWF) ein und übernahm dort als einer der Missionschefs das Engagement des IWF in EU-Krisenländern, unter anderem in Griechenland und Zypern.  Als Experte für Finanzmärkte und Wirtschaftspolitik erarbeitete er umfangreiche Restrukturierungs- und Reformprogramme zur nachhaltigen Krisenbewältigung. Als einer der Verhandlungsführer der «Troika» kam ihm die Wahrung der Interessen des IWF gegenüber den kreditnehmenden Ländern, Investoren sowie den EU-Institutionen (Europäische Kommission, Europäische Zentralbank) zu.  

Heute zählen global ausgerichtete Grossbanken, Finanz- und Wirtschaftsministerien sowie Zentralbanken mehrerer G20-Staaten zur Oliver Wünschs Kunden, die von seiner umfangreichen Erfahrung als Policymaker und Entscheider profitieren, wenn es um die Entwicklung und Umsetzung von Strategien im internationalen Umfeld geht, das durch politische, wirtschaftliche und regulatorische Entwicklungen immer komplexer wird. Wünsch unterstützt unsere Kunden aber auch in Krisensituationen, wenn einschneidende Entscheide unter grosser Unsicherheit und Zeitdruck getroffen werden müssen. Diese Mammutaufgabe bewältigte er mit einer Mischung aus strategischer Weitsicht und Pragmatismus  – eine Einstellung, die auch sein Beratungsverständnis prägt:

Man muss strategische Sicht und politisches Gespür mit Praxiserfahrung und Handwerk in kombinieren. So lassen sich auch bei umfangreichen Transformationen nachhaltige und funktionierende Lösungen für alle Stakeholder erreichen

Ungeachtet seiner intensiven, internationalen Engagements verbringt Oliver Wünsch, der an der Universität Zürich in Nationalökonomie promoviert wurde, so viel Zeit wie möglich segelnd in Nord- und Ostsee sowie wandernd in den Schweizer Bergen, vorzugsweise im Engadin und Berner Oberland. Während er die universitäre Lehrtätigkeit zurückschrauben musste, beteiligt er sich wo möglich weiter am „Greater Good“, so z.B. als Mitglied des Bretton Woods Committee sowie durch Referent und Mitarbeit bei internationalen Gremien.