Marsh & Mclennan Companies

Neue Perspektiven, umsetzbare Erkenntnisse

Tief greifende Branchenexpertise und eine enge Beziehung zu unseren Kunden ermöglichen es uns, neue Ansätze zur Bewältigung grosser Herausforderungen zu entwickeln. Auf unserer globalen Website finden Sie unsere aktuellen Veröffentlichungen zu Branchentrends, Managementfragen und Finanzstrategien. Eine deutschsprachige Übersicht unserer Veröffentlichungen inklusive Download-Möglichkeit finden Sie hier.

Women in Financial Services 2020 

Für die dritte Ausgabe der Women in Financial Services-Studie wurden die Verwaltungsräte und Geschäftsleitungen von mehr als 460 Firmen in 37 Ländern analysiert. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass der Anteil von Frauen in den Geschäftsleitungen der Schweizer Finanzdienstleister gewachsen ist. Trotzdessen liegen die Schweiz, Deutschland und Österreich noch unter dem weltweiten Durchschnitt. Finanzdienstleister könnten ihre Umsätze jährlich um 700 Milliarden US-Dollar weltweit steigern, wenn sie Frauen als Kundinnen besser verstehen und bedienen würden. 

Erfahren Sie mehr zu der Women in Financial Services-Studie hier

Switzerland's Digital DNA 2019

Oliver Wyman und digitalswitzerland untersuchen zum dritten Mal die digitale DNA der Schweiz. Für die Studie „Switzerland’s Digital DNA“ befragte Oliver Wyman 2000 Schweizer in den beiden großen Landessprachen Deutsch und Französisch hinsichtlich ihrer Einstellung zum Thema Digitalisierung. Befragt wurden sie unter anderem zu den Themen Internetznutzung, Hoffnungen und Ängste, Vertrauen sowie zukünftige Veränderungen im Zuge der Digitalisierung.

Die Studien der Jahre 2017 und 2018 finden Sie hier.

Mehr zu „Switzerland's Digital DNA“ erfahren

Schweizer Banken 2018

Die Lage des Schweizer Inlandbankenmarktes ist gut; die Aussichten sind gemischt. Langfristig müssen die Banken ihre Ertragsbasis durch Investitionen in digitale Kundenerlebnisse verteidigen.

Mehr zum Schweizer Bankenreport 2018 erfahren.

 

Procurement During Trade Wars

Wir leben in Zeiten, die “volatil“ zu nennen wohl einer Untertreibung gleichkommt. Nach Jahrzehnten der Stabilität und der Globalisierung kommen in Zeiten von Handelskriegen ganz neue Herausforderungen auf die Wirtschaft zu.

Mehr denn je gilt es, nicht nur die „richtigen“ Lieferanten am „richtigen“ Ort zu den „richtigen“ Konditionen“ zu haben, die „richtigen“ Produkte/Leistungen am „richtigen“ Ort zu erzeugen und „richtig“ zu distribuieren, sondern was „richtig“ ist sehr schnell bei sich ändernden Umfeldfaktoren bestimmen zu können.

Mehr zu "Procurement During Trade Wars" erfahren.   

 

The State of the Financial Services Industry 2018

Heute, zehn Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise, geht es der Branche vergleichsweise gut. Doch auch wenn das Geschäft läuft – die Konkurrenz schläft nicht. Unternehmen aus verschiedenen Branchen dringen in die Welt der Finanzdienstleistungen vor, oft mit einer beachtlichen Bandbreite innovativer Technologien im Gepäck.

Mehr zu "The State of the Financial Services Industry" erfahren.

 

 

Endgame im Rohstoffhandel

Nach einer Phase der Stabilisierung in den letzten Jahren ist die neue Realität für die Rohstoffhandelsbranche weniger profitabel. Die Bruttomarge des gesamten Industriezweigs fiel 2016 um sechs Prozent auf 41 Milliarden US-Dollar, wie unsere Studie zeigt.

Mehr zu "The Endgame for Commodity Traders" erfahren.

Switzerland's Digital DNA

Die Schweiz ist idealer Standort für digitale Innovationen

Eine Umfrage von Oliver Wyman zeigt die hohe Internetaffinität der Schweizer Bevölkerung. Unternehmen könnten den Standort nutzen, um digitale Innovationen voranzutreiben – wenn es ihnen gelingt, Sicherheitsbedenken abzubauen.

Mehr zu Switzerland's Digital DNA erfahren.

 

Swiss Banking 2017 – Room for Improvement

Unsere aktuelle Analyse Swiss Banking 2017 – Room for Improvement  zeigt eine Reihe zukünftiger Herausforderungen, die sich negativ auf den Schweizer Inlandsmarkt auswirken können. Auch wenn wir der Meinung sind, dass die Schweizer Banken ihre aktuelle Position beibehalten können, sollten sie auch auf die Warnsignale im Markt achten und jetzt Maßnahmen ergreifen, und ihr Geschäftsmodell proaktiv umstellen. Eine deutschsprachige Ausgabe der Studie finden Sie hier.