Neue Perspektiven, umsetzbare Erkenntnisse

Tief greifende Branchenexpertise und eine enge Beziehung zu unseren Kunden ermöglichen es uns, neue Ansätze zur Bewältigung grosser Herausforderungen zu entwickeln. Auf unserer globalen Website finden Sie unsere aktuellen Veröffentlichungen zu Branchentrends, Managementfragen und Finanzstrategien. Eine deutschsprachige Übersicht unserer Veröffentlichungen inklusive Download-Möglichkeit finden Sie hier.

 

 

Unter Wasser

Der in Kooperation mit Morgan Stanley erstellte Report „Under Water: Withstanding low yields in traditional life insurance“ beschäftigt sich mit den Auswirkungen des anhaltend niedrigen Zinsniveaus auf die europäische Lebensversicherungsbranche. 

 

 

Running Hot - Accelerating Europes Path to Paris

Europäische Unternehmen investieren bereits viel in emissionsarme Projekte, müssten ihre Ausgaben und ihre Ambitionen jedoch signifikant erhöhen, um das Ziel des Pariser Abkommens von 1,5° Celsius zu erreichen. Das geht aus der aktuellen Studie „Running Hot: Accelerating Europe’s Path to Paris“ hervor, die wir in Zusammenarbeit mit der Non-Profit-Organisation CDP Europe erstellt haben. Die Studie basiert auf einer Befragung unter fast 1.000 europäischen Unternehmen, die gemeinsam knapp 80 Prozent des europäischen Marktwerts ausmachen. Sie legten ihre Umweltdaten gegenüber dem CDP bis 2020 offen.

 


 

Das Unsichtbare sichtbar machen

Führungskräfte sind sich einig: Inklusion und Diversität gehören auf die Agenda eines jeden Unternehmens. Dennoch werden Frauen immer noch für die höchsten Führungspositionen übergangen; so ist in Nordamerika etwa nur eine von vier Führungskräften weiblich. Erfahren Sie mehr zu unserer Publikation hier.

 
 
 

 

Switzerland´s Digital DNA

Trotz der aktuellen COVID-19-Situation, die mit vielen Unsicherheiten behaftet ist, steht die Schweizer Bevölkerung den technologischen Errungenschaften der Digitalisierung positiver gegenüber als im Vorjahr. Neue Technologien erleichtern unser persönliches und berufliches Leben während den coronabedingten Einschränkungen.Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Ausgabe der Oliver Wyman-Studie «Switzerland’s Digital DNA», die im Rahmen der Schweizer Digitaltage, einer Initiative von digitalswitzerland, veröffentlicht wird.

 

 


Schweizer Banken Report 2020

Seit Beginn des Jahres 2020 hält Covid-19 die Welt in Atem. Auch die Schweiz ist von den Auswirkungen der Pandemie stark betroffen. Insbesondere der nationale Lockdown im Zeitraum Mitte März bis Ende Mai hat tiefe politische, soziale und ökonomische Spuren hinterlassen, die Bevölkerung und Wirtschaft wohl über Jahre hinaus beschäftigen werden.

 

 

 
 
 
 
 
 

 

Die Zukunft des schweizer Detailhandels

Der Schweizer Detailhandelsmarkt ist im Wandel. Während einige Aspekte wie die Suche nach günstigeren Preisen oder der «Einkaufstourismus» nicht neu sind, verändert die zunehmende Verlagerung der Umsätze in Richtung Online die Handelslandschaft stark. Eine repräsentative Studie von Oliver Wyman in Zusammenarbeit mit der Swiss Retail Federation über alle Segmente des Detailhandels hinweg zeigt: Omnichannel-Ansätze zählen zu den wichtigsten Veränderungen.

Erfahren Sie mehr zu der Zukunft des schweizer Detailhandels hier.

 

Hier geht es zur Medienmitteilung der Swiss Retail Federation.


Aim For Revival. Not Just Survival.

In unserer Analyse des europäischen Bankensektors untersuchen wir, welche Veränderungen die Pandemie für den europäischen Bankensektor mit sich bringen könnte.

Erfahren Sie mehr zu dem European Banking Outlook 2020 hier.

Wealth Management: After the Storm

Der aktuelle Wealth Management Report, den wir in Zusammenarbeit mit Morgan Stanley erstellt haben, beleuchtet den aktuellen Stand der Branche, die Auswirkungen von COVID19 und bietet zudem eine zukunftsorientierte Analyse des Sektors.

Erfahren Sie mehr zu dem Wealth Management Report 2020 hier.


Steering through the next cycle

Die diesjährige Ausgabe des Wholesale-Banken Reports, den wir in Zusammenarbeit mit Morgan Stanley erstellt haben, skizziert drei Szenarien für die Entwicklung der COVID-19-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Auswirkungen. 

Erfahren Sie mehr zu dem Wholesale-Banken Report 2020 hier

Mangelndes Vertrauen in Digital Strategie der Banken 

Aufgrund von Divergenzen zwischen langfristiger Vision und kurzfristiger Leistung befindet sich die Finanzdienstleistungsbranche auf Kollisionskurs. Das zeigen die Ergebnisse des diesjährigen State of Financial Services Report der internationalen Strategieberatung Oliver Wyman.

Erfahren Sie mehr zu dem State of Financial Services Report 2020 hier


Women in Financial Services 2020 

Für die dritte Ausgabe der Women in Financial Services-Studie wurden die Verwaltungsräte und Geschäftsleitungen von mehr als 460 Firmen in 37 Ländern analysiert. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass der Anteil von Frauen in den Geschäftsleitungen der Schweizer Finanzdienstleister gewachsen ist. Trotzdessen liegen die Schweiz, Deutschland und Österreich noch unter dem weltweiten Durchschnitt. Finanzdienstleister könnten ihre Umsätze jährlich um 700 Milliarden US-Dollar weltweit steigern, wenn sie Frauen als Kundinnen besser verstehen und bedienen würden. 

Erfahren Sie mehr zu der Women in Financial Services-Studie hier

Switzerland's Digital DNA 2019

Oliver Wyman und digitalswitzerland untersuchen zum dritten Mal die digitale DNA der Schweiz. Für die Studie „Switzerland’s Digital DNA“ befragte Oliver Wyman 2000 Schweizer in den beiden großen Landessprachen Deutsch und Französisch hinsichtlich ihrer Einstellung zum Thema Digitalisierung. Befragt wurden sie unter anderem zu den Themen Internetznutzung, Hoffnungen und Ängste, Vertrauen sowie zukünftige Veränderungen im Zuge der Digitalisierung.

Die Studien der Jahre 2017 und 2018 finden Sie hier.

Mehr zu „Switzerland's Digital DNA“ erfahren


Schweizer Banken 2018

Die Lage des Schweizer Inlandbankenmarktes ist gut; die Aussichten sind gemischt. Langfristig müssen die Banken ihre Ertragsbasis durch Investitionen in digitale Kundenerlebnisse verteidigen.

Mehr zum Schweizer Bankenreport 2018 erfahren.

Procurement During Trade Wars

Wir leben in Zeiten, die “volatil“ zu nennen wohl einer Untertreibung gleichkommt. Nach Jahrzehnten der Stabilität und der Globalisierung kommen in Zeiten von Handelskriegen ganz neue Herausforderungen auf die Wirtschaft zu.

Mehr denn je gilt es, nicht nur die „richtigen“ Lieferanten am „richtigen“ Ort zu den „richtigen“ Konditionen“ zu haben, die „richtigen“ Produkte/Leistungen am „richtigen“ Ort zu erzeugen und „richtig“ zu distribuieren, sondern was „richtig“ ist sehr schnell bei sich ändernden Umfeldfaktoren bestimmen zu können.

Mehr zu "Procurement During Trade Wars" erfahren.   


The State of the Financial Services Industry 2018

Heute, zehn Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise, geht es der Branche vergleichsweise gut. Doch auch wenn das Geschäft läuft – die Konkurrenz schläft nicht. Unternehmen aus verschiedenen Branchen dringen in die Welt der Finanzdienstleistungen vor, oft mit einer beachtlichen Bandbreite innovativer Technologien im Gepäck.

Mehr zu "The State of the Financial Services Industry" erfahren.

Endgame im Rohstoffhandel

Nach einer Phase der Stabilisierung in den letzten Jahren ist die neue Realität für die Rohstoffhandelsbranche weniger profitabel. Die Bruttomarge des gesamten Industriezweigs fiel 2016 um sechs Prozent auf 41 Milliarden US-Dollar, wie unsere Studie zeigt.

Mehr zu "The Endgame for Commodity Traders" erfahren.


Switzerland's Digital DNA

Die Schweiz ist idealer Standort für digitale Innovationen

Eine Umfrage von Oliver Wyman zeigt die hohe Internetaffinität der Schweizer Bevölkerung. Unternehmen könnten den Standort nutzen, um digitale Innovationen voranzutreiben – wenn es ihnen gelingt, Sicherheitsbedenken abzubauen.

Mehr zu Switzerland's Digital DNA erfahren.

Swiss Banking 2017 – Room for Improvement

Unsere aktuelle Analyse Swiss Banking 2017 – Room for Improvement  zeigt eine Reihe zukünftiger Herausforderungen, die sich negativ auf den Schweizer Inlandsmarkt auswirken können. Auch wenn wir der Meinung sind, dass die Schweizer Banken ihre aktuelle Position beibehalten können, sollten sie auch auf die Warnsignale im Markt achten und jetzt Maßnahmen ergreifen, und ihr Geschäftsmodell proaktiv umstellen. Eine deutschsprachige Ausgabe der Studie finden Sie hier.